Zehn Jahre Fahrbetrieb Bürgerbus Blütenstadt Leichlingen e.V.

Leichlinger Bürgerbusfahrerinnen und Bürgerbusfahrer mit benachbarten Bürgerbusgästen

Film über den Bürgerbus

You have to enable JavaScript in your browser to play the clip

Download the file

Mehr als zwölf Mal um die Erde

Im Herbst 2002 startete der Leichlinger Bürgerbus zu seiner ersten Fahrt. Niemandem war damals klar, welche Erfolgsgeschichte sich daraus in den letzten zehn Jahren entwickeln sollte. Am Samstag feierten die ehrenamtlichen Fahrer, Vereinsmitglieder und Vertreter benachbarter und befreundeter Bürgerbusvereine das zehnjährige JubiläumSo mancher Leichlinger wird sich deshalb am Samstagvormittag über den kleinen Konvoi der Kleinbusse gewundert haben, der durch die Stadt zuckelte. Denn mit ihren Bussen waren Abordnungen aus Odenthal, Wermelskirchen, Burscheid, Remscheid und Kürten ins Brückerfeld gekommen und gemeinsam mit einem der beiden Leichlinger Busse ging es auf einer kleinen Stadtrundfahrt zum Bürgerhaus.
Unterstützt vom Verkehrsunternehmen Hüttebräucker, das aus rechtlichen Gründen die Betriebskonzession für den Bürgerbus hat, sind die 27 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer montags bis freitags auf acht und samstags auf vier Touren unterwegs. 38 Haltepunkte werden regelmäßig angefahren.Bereits im Herbst 2002 hatten 341 Fahrgäste den Bus genutzt, schon im Folgejahr waren es mehr als 6000. Und die Zahlen steigen kontinuierlich, derzeit auf etwa 15 000 pro Jahr. Gut 120 000 Personen sind bisher mit den beiden Bussen gefahren.
„Inzwischen haben wir fast 500 000 Kilometer zurückgelegt“, erklärt die Vereinsvorsitzende Karne Herbig-Matthiesen, die selbst regelmäßig hinter dem Steuer sitzt. Kreuz und quer durch Leichlingen wurde so die Erde mehr als zwölf Mal umrundet. „Es macht Spaß, sich im Ruhestand noch so sinnvoll einbringen zu können“, erklärt auch Willi Hoster, einer der Fahrer, die seit zehn Jahren dabei sind. „Viele Leute fahren regelmäßig mit uns, die kennen wir schon richtig gut“, freut sich Vincenzo Fasanella über den persönlichen Kontakt zu seinen Fahrgästen. Anscheinend braucht sich der Verein auch keine Sorgen um den Nachwuchs zu machen. „Ich werde, wenn ich den Führerschein habe, Bürgerbus fahren“, kündigt Luca Heymann (10) an. Die Routen kenne er schon, denn regelmäßig fährt er mit, wenn sein Großvater Franz Cramer den Bus lenkt
 Vor allem Seniorinnen und Senioren sowie behinderte Menschen werde durch den Bürgerbus die Möglichkeit gegeben, weiter aktiv am öffentlichen Leben teilzunehmen, lobte Bürgermeister Ernst Müller im Bürgerhaus. Dort gab’s nach einem leckeren Mittagessen auch einen vom Filmclub Leverkusen produzierten Film über den Leichlinger Bürgerbus zu sehen. VoJ

 

BBL = Bürgerbus Blütenstadt Leichlingen - Eine Idee wird zum Erfolg!

Wie immer im Leben, bedarf es einer Idee, um Neues zu schaffen und Initiativen zu starten. Der Grundstein für die Idee eines Bürgerbusvereins für Leichlingen wurde im September 1999 gelegt. Auf Anregung der Lokalen Agenda 21 wurde der Gedanke eines Bürgerbusses interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Bereits im November erfolgte die Gründung des Vereins.

Der Rat unserer Stadt beförwortete die Einrichtung einstimmig und stellte auch einen Zuschuss für den behindertengerechten Umbau des Busses zur Verfügung. Das Land NRW finanzierte durch Fördermittel die Anschaffung.

Unterstützt wurde und wird der Verein durch das ortsansässige Verkehrsunternehmen Hüttebräucker, über deren Konzession auch der Betrieb erfolgt. Die Festlegung der Fahrroute wurde nach der Auswertung einer Befragung in der Bevölkerung festgelegt. Nach erfolgreichem Abschluss der umfangreichen Vorbereitungsmaßnahmen konnte der Bürgerbus dann am 25. November 2002 zu seiner ersten Fahrt starten. Seither konnte der Bürgerbus Blütenstadt Leichlingen - BBL - über 90.000 Fahrgäste begrüssen. Nach sieben Jahren Fahrdienst und rund 320.000 gefahrenen Kilometern geht unser 1. Bus jetzt in die „Altersteilzeit”.

Neuer Bus

Somit freuen wir uns, Ihnen am Freitag, den 2. Juli 2010 um 11:00 Uhr auf dem Betriebsgelände Firma Hüttebräucker, 42799 Leichlingen, Unterschmitte, den neuen Bürgerbus, einen Renault Master, vorzustellen.

Auch dieser Bus ist natürlich wieder behindertengerecht umgebaut worden, um der hohen Zahl der schwerbehinderten Fahrgäste (ca. 40 %) gerecht zu werden. Außergewöhnlich ist die Anordnung der Sitze im neuen Bus. Sie wurden quer zur Fahrtrichtung angebracht, damit genug Platz für Gehhilfen, Rollatoren, Einkaufswagen und Kinderwagen vorhanden ist.

Der Bürgerbus gehört heute zum Stadtbild, wie vieles Andere, was Leichlingen so sympathisch macht.

Und man kann mit Fug und Recht sagen, dass es ein „Erfolgsmodell” geworden ist.

Die Gründung unseres Bürgerbusvereins

Busse

Auf Anregung der Lokalen Agenda 21 stellten im September 1999 Frau Heide Wieland vom Märkischen Kreis und Herr Renner vom Bürgerbus Odenthal ihre Bürgerbusvereine auf einem Informationsabend interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor.

Das Ziel des Abends, die Gründung eines Bürgerbusvereines für Leichlingen, wurde dann im November in die Tat umgesetzt Zum 1. Vorsitzenden des Bürgerbusvereins Blütenstadt Leichlingen wurde Herr Wolfgang Schweppe gewählt.

Auch der Rat der Stadt Leichlingen befürwortete einstimmig die Einrichtung einer Bürgerbuslinie für die Stadt und stellte die dafür erforderlichen Mittel zur Verfügung. Ebenfalls wurde der behindertengerechte Umbau des Busses von der Stadt bezuschusst.

Das Verkehrsunternehmen Hüttebräucker unterstützte die Idee "Bürgerbusverein" von Anfang an und konnte als Verkehrsträger gewonnen werden. Um die Fahrtroute möglichst gut an die Bedürfnisse und Wünsche der zukünftigen Fahrgäste anzupassen, wurde eine Befragung durchgeführt. Der gemeinsam mit dem Verkehrsunternehmen Hüttebräucker entworfene Fahrplan orientierte sich an diesen Vorgaben.

Am 25. November 2002 war es dann endlich so weit, der Bürgerbus Blütenstadt Leichlingen e.V. startete zu seiner 1. Fahrt durch Leichlingen.

Von Jahr zu Jahr konnte der BBL seine Fahrgastzahlen steigern. 5.985 Fahrgäste im Jahr 2003, im Jahr 2006 sind es schon 12.990 Fahrgäste.

Im September 2004 konnte ein oft geäußerter Wunsch der Fahrgäste verwirklicht werden. Der Bürgerbus verkehrt mit vier Fahrten jetzt auch am Samstagvormittag.

Der Verein hat zurzeit 50 Mitglieder, davon sind 24 als Fahrerinnen bzw. Fahrer tätig.